eCATS wurde ursprünglich für den Geschäftsbereich Luft- und Raumfahrt von Honeywell entwickelt. Das System wurde in letzter Zeit umfassend im Bereich Automation & Control Solutions implementiert.

Hinweis: Wenn Sie eine Benutzer-ID für das System beantragen möchten, beachten Sie den Abschnitt „Häufig gestellte Fragen“ unten.

Verwendung des Versorgungsmanagements für Steuerungsprodukte:



 

I. Systemmerkmale:


  1. Internetbasiert. Die eCATS-Software wird zentral verwaltet und aktualisiert. Daher ist das System:
    1. Sicher. eCATS verwendet SSL zur Datenverschlüsselung, um Informationen zu schützen. Jeder Benutzer verfügt darüber hinaus über eine Anmelde-ID und kann nur auf bestimmte Informationen zugreifen.
    2. Verfügbar. Zur Verwendung von eCATS ist keine spezielle Software erforderlich: Von jedem Computer mit Internetzugang und Browser kann auf das System zugegriffen werden. eCATS funktioniert am besten mit Internet Explorer 5,0 oder höher mit einer Browserauflösung von 1024 x 768.
  2. Datenverwaltung. Eines der wichtigsten Merkmale von eCATS ist die Verwaltung der Informationen zu einer Korrekturmaßnahme, von der Problembeschreibung bis zur Genehmigung und Bestätigung der Korrekturmaßnahme. Die Daten für eine einzelne CAR (Corrective Action Request, Anforderung einer Korrekturmaßnahme) werden auf dem Hauptbildschirm der Website aktualisiert. Auf diesem Bildschirm wird eine Liste der CARs angezeigt, für die Sie verantwortlich sind. Für jede CAR enthalten eine Reihe von Registerkarten unterschiedliche Informationen. Die erste Registerkarte ist beispielsweise die Registerkarte „Assign People“ (Personen zuweisen), die Informationen zum Anforderer und zum Verantwortlichen der CAR enthält.
  3. Berichterstellung und Datenabfrage. Mit der erweiterten Suche auf den Registerkarten „CAR“ und „Reports“ (Berichte) können ausführliche Informationen zu unterschiedlichen Organisationen gesucht werden. Beim Zugriff auf diese Bereiche werden nur Informationen zu CARs angezeigt, deren Verantworlicher der entsprechende Lieferant ist (d. h., CARs von anderen Lieferanten werden nicht angezeigt).
  4. Integriert in E-Mail und MS Office-Tools. Wenn eine Maßnahme in eCATS erforderlich oder überfällig ist, wird vom System automatisch eine Erinnerung per E-Mail gesendet. Außerdem können Informationen für MS Excel und Word heruntergeladen werden.
  5. Funktionen für eine CAR:
    1. CAR drucken/per E-Mail senden. In der oberen rechten Ecke der einzelnen Registerkarten der CAR befinden sich mehrere Schaltflächen, darunter die Schaltfläche „Print“ (Drucken). Durch Klicken auf diese Schaltfläche wird ein Standardbericht sämtlicher CAR-Informationen angezeigt. Dieser Bericht kann gedruckt oder – bei Anzeige im PDF-Format – heruntergeladen und an eine E-Mail angefügt werden.
    2. Hinzufügen von Anlagen. Zu einer CAR können weitere Dokumente wie Prüfberichte hinzugefügt werden. Die zum Hinzufügen eines Dokuments verwendete Schaltfläche „Attach“ (Anfügen) findet sich in der rechten oberen Ecke aller Registerkarten der CAR. Hinweis: Da in eCATS keine Benachrichtigung zum Anfügen eines Dokuments erstellt wird, sollten Sie einen Hinweis in einem geeigneten Feld notieren.
    3. Elektronische Signaturen. Alle Genehmigungen für eine Korrekturmaßnahme erfolgen elektronisch.



 

II. Prozessübersicht:


  1. Wie im angehängten Process Map (Prozessplan) zu sehen ist, wird eine eCATS CAR üblicherweise von einem Betriebs- oder Qualitätsingenieur generiert.test Diese Person wird in eCATS als Lead/Requestor (Lead/Anforderer) bezeichnet. Sie sind dafür verantwortlich, die ersten drei Registerkarten in eCATS so vollständig wie möglich auszufüllen. Der Name des Lieferanten wird zunächst nicht angegeben, damit nicht versehentlich eine E-Mail an den Lieferanten gesendet wird.
  2. Der dem entsprechenden Lieferanten zugeordnete Supplier Develop Engineer (SDE) oder Supplier Quality Engineer (SQE) erhält die CAR, überprüft sie auf Vollständigkeit und ermittelt, ob der Fehler vom Lieferanten verursacht wurde. In diesem Fall wird auf der Registerkarte „Assignment“ (Zuweisung) der Name des Lieferanten eingetragen. Dann wird eine automatisch generierte E-Mail an den Lieferanten gesendet. Die SDE/SQE-Rolle in eCATS ist der Single Point of Contact (SPOC)/Coordinator.
  3. Wenn der Lieferant nicht im System eingerichtet wurde, kann keine CAR für ihn erstellt werden. In diesem Fall gibt der SDE/SQE die erforderlichen Informationen im ECAT-System (Registerkarte „Admin“) an.
  4. Zur Anmeldung bei eCATS benötigt der Lieferant zunächst eine Benutzer-ID. Informationen zum Beantragen einer ID finden sich im Abschnitt „Häufig gestellte Fragen“ unten.
  5. Wenn der Lieferant die CAR erhält, muss er entsprechend dem Honeywell-Verfahren antworten. Der Lieferant muss sich bei eCATS anmelden und Informationen auf der Registerkarte „Respond to Car“ (Auf Car antworten) der CAR eingeben. Vom Anforderer als Pflichtfelder vorgesehene Felder werden mit einem roten Stern angezeigt.
  6. Die Informationen werden nur durch Klicken auf die Schaltfläche „SAVE“ (Speichern) unten auf der Seite gespeichert. Wenn Sie das System ohne Speichern verlassen, gehen alle eingegebenen Informationen verloren. Der Benutzer kann Ihre gespeicherten Dokumente jederzeit abrufen, auch wenn die Antwort nicht abgeschlossen ist.
  7. Wenn der Lieferant eine CAR-Antwort fertig gestellt hat, muss er unten auf der Registerkarte „Response“ (Antwort) das Kontrollkästchen „check when complete“ (Nach Fertigstellung markieren) markieren. Die Antwort wird erst als vollständig registriert, wenn das Kontrollkästchen „check when complete“ (Nach Fertigstellung markieren) markiert wird.
  8. Wenn die Antwort vollständig ist, klicken Sie auf die Schaltfläche „Submit“ (Absenden). Damit wird eine automatisiert versendete E-Mail erstellt, mit der der SPOC über die Fertigstellung des ECAT des Verantwortlichens informiert wird.
  9. Wenn die Antwort überfällig ist, wird eine automatisierte E-Mail an den Lieferanten gesendet.
  10. Wenn die Registerkarte „Response“ (Antwort) vollständig ist, kann der SPOC die Antwort entweder genehmigen oder ablehnen. Bei Ablehnung muss der Lieferant eine neue Antwort absenden. Es gilt das ursprüngliche Fälligkeitsdatum, sofern die Frist nicht vom SDE/SQE verlängert wurde.
  11. Wenn die Antwort des Lieferanten genehmigt wurde, kann der SDE/SQE Folge- und Effektivitätsaudits planen. Wenn keine Audits geplant werden, gilt die CAR als geschlossen.
  12. Weitere Informationen finden Sie im Detailed Process Map (Ausführlicher Prozessplan).



 

III. Häufig gestellte Fragen:


  1. WIE BEKOMME ICH EINE BENUTZER-ID?
    1. Lieferanten
      1. Rufen Sie die eCATS-Webseite auf.
      2. Klicken Sie auf den Link „Register“ (Registrieren) unter den Feldern für ID und Kennwort.
      3. Befolgen Sie die Anweisungen, die hier unter Anmelden mit der Honeywell-ID angegeben sind.
      4. Notieren Sie die LDAP-ID und das Kennwort, und teilen Sie dem SDE/SQE nur Ihre neue LDAP-ID mit (notieren Sie das LDAP-Kennwort für das Benutzerteam des Lieferanten).
      5. Stellen Sie die Registrierung wie unter obigem Link angegeben fertig.
      6. Teilen Sie dem SDE/SQE gegebenenfalls Probleme beim Erstellen oder Registrieren Ihrer LDAP-ID und Ihres Kennworts mit.
  2. Können mehrere Mitarbeiter eines Lieferanten Benutzer-IDs anfordern oder müssen sie eine Benutzer-ID gemeinsam verwenden?
    Das Team des Lieferanten kann LDAP-ID und Kennwort gemeinsam verwenden. Für jeden Lieferanten kann eine beliebige Anzahl von Benutzerprofilen erstellt werden. Diese verwenden ID und Kennwort gemeinsam, melden sich jedoch mit einem eigenen Benutzerprofil beim ECAT-System an. Vom System automatisiert gesendete E-Mails erhält jedoch nur der Hauptkontakt des Lieferanten.
  3. Muss das Kennwort regelmäßig geändert werden?
    Nein. Wenn Sie möchten, können Sie Ihr Kennwort auf dem Anmeldebildschirm ändern. Dies ist jedoch nicht erforderlich.
  4. Ich habe mein Kennwort vergessen. Wie kann ich mich beim System anmelden?
    Rufen Sie die eCATS-Webseite auf, und klicken Sie auf den Link „Forgot Password?“ (Kennwort vergessen?). Sie werden aufgefordert, Ihre LDAP-ID einzugeben und Sicherheitsfragen zu beantworten, die bei der Einrichtung Ihrer LDAP-ID und Ihres Kennworts angegeben wurden. Befolgen Sie die Anweisungen, um ein neues Kennwort festzulegen.
  5. Ich habe meine ID vergessen.
    Rufen Sie die eCATS-Webseite auf, und klicken Sie auf den Link „Forgot your User ID? Lookup“ (Benutzer-ID vergessen? Suchen). Zum Abrufen werden Sie aufgefordert, Ihre registrierte E-Mail-Adresse einzugeben.
  6. Warum wird meine CAR schreibgeschützt geöffnet?
    Nur ein Benutzer kann zu einem gegebenen Zeitpunkt auf eine CAR zugreifen, daher öffnet das System die CAR für andere Benutzer schreibgeschützt. Wenn Sie sicher sind, dass die auf der Meldung zum schreibgeschützten Öffnen angegebene Person die CAR nicht bearbeitet, hat sich diese Person möglicherweise nicht ordnungsgemäß abgemeldet. Beachten Sie den Abschnitt Einzelheiten des Systems unten.
  7. Ich kann meine Maßnahme nicht innerhalb des vorgegebenen Zeitraums abschließen. Kann ich eine Verlängerung anfordern?
    Ja. Dies kann jedoch nicht mit eCATS erfolgen. Sie müssen entweder das Kontrollkästchen aktivieren, das angibt, dass die CAR abgeschlossen ist, oder Sie müssen den SPOC auf einem anderen Weg kontaktieren.
  8. Was ist eine DUNS#? Wie kann die DUNS# für einen Lieferanten am besten gefunden werden?
    Die DUNS# ist eine von Dunn & Bradstreet zur eindeutigen Identifikation eines Lieferanten vergebene Nummer. Üblicherweise kennt ein Lieferant seine DUNS#. Andernfalls ist die Nummer möglicherweise in OneSource verfügbar.
  9. Wann werden E-Mails vom System erzeugt?
    Im Allgemeinen erhalten Sie eine E-Mail, wenn Sie eine Maßnahme in eCATS abschließen müssen. Eine E-Mail wird gesendet, wenn eine CAR initiiert wird, wenn eine Antwort abgeschlossen wird und wenn eine Genehmigung erteilt wird oder erforderlich ist. Außerdem wird drei Tage vor einem geplanten Audit eine E-Mail gesendet. Darüber hinaus sendet das System täglich eine E-Mail, wenn eine Maßnahme überfällig ist.
  10. An wen werden die E-Mails gesendet?
    Die E-Mail wird an die Person gesendet, die für das Abschließen der Maßnahme verantwortlich ist. Für Lieferanten erhält nur der primäre Kontakt eine E-Mail.
  11. Kann mehr als ein primärer Kontakt für einen Lieferanten angegeben werden?
    Ja, der Hauptkontakt eines Lieferanten kann mit einem lokalen Kontaktnamen überschrieben werden. Pro Standort ist jedoch nur ein lokaler Kontakt zulässig.
  12. Gibt es ein Dokument, in dem in Auswahllisten verwendete Begriffe wie „C/A Code“ definiert werden?
    Noch nicht. Dieses Dokument wird noch erstellt.
  13. Wo finde ich mir zugewiesene CARs?
    Auf der Startseite der Registerkarte zur Datenverwaltung werden alle CARs angezeigt, an denen Sie beteiligt sind. Wenn Sie denken, dass eine CAR versehentlich einer anderen Person zugewiesen wurde, wenden Sie sich an den zugewiesenen SDE/SQE.
  14. Können mit eCATS Maßnahmen nachverfolgt werden, bei denen es sich nicht um Korrekturmaßnahmen handelt?
    Ja. eCATS wurde zum Nachverfolgen einer Reihe von unterschiedlichen Maßnahmen eingerichtet, darunter ISO/QS-Auditaktivitäten. Darüber hinaus werden Korrekturmaßnahmen einer von drei Stufen zugeordnet: wichtig, geringfügig und Beobachtung. Die Stufe „Beobachtung“ für Korrekturmaßnahmen kann zur Dokumentation von Prozessverbesserungen verwendet werden. Dieser Aktivitätstyp wird einem Lieferanten nicht negativ angerechnet, wenn die Anzahl der abgelehnten Einheiten auf 0 festgelegt ist, da für das Versorgungsmanagement die Performance des Lieferanten anhand des Verhältnisses von abgelehnten Teilen zu erhaltenen Teilen gemessen wird.
  15. Kann der SPOC geändert werden? Können CARs zwischen Honeywell-Standorten transferiert werden?
    Ja. Der ursprüngliche SPOC oder ein Administrator kann die CAR zu einem anderen SPOC oder einem anderen Standort transferieren. Wenn ein anderer Eigentümerstandort ausgewählt wird, wird standardmäßig der primäre Kontakt des Standorts als SPOC festgelegt. Dieser kann die CAR entsprechend zuweisen.
  16. Kann eCATS zur Dokumentation der Disposition abgelehnter Teile verwendet werden?
    Nein. Sie können Dispositionsinformationen mit den Containment-Maßnahmen angeben, eCATS ist jedoch nicht spezifisch zum Nachverfolgen von Dispositionsaktivitäten vorgesehen.
  17. Können andere Personen meine CARs anzeigen?
    Alle Honeywell-Mitarbeiter können CARs von allen Standorten anzeigen, sofern die CAR nicht als „Export Controlled“ (Eingeschränkter Export) markiert ist. Dies bedeutet, dass die Informationen nur von Mitarbeitern des Standorts angezeigt werden können, an dem die CAR erstellt wurde. Auf CARs, deren Eigentümer ein Lieferant ist, können alle Honeywell-Mitarbeiter, nicht jedoch andere Lieferanten oder Kunden zugreifen.
  18. Wer kann einer CAR als Teammitglied hinzugefügt werden?
    Teammitglieder können sowohl vom Standort des Anforderers als auch vom Standort des Verantwortlichen hinzugefügt werden.



 

IV. Zu beachtende Einzelheiten des Systems:


  1. Wenn sich eine Person nicht ordnungsgemäß abmeldet (d. h. durch Klicken der Schaltfläche „Exit CAR“ (CAR verlassen) oder „X“), bleibt die Sitzung aktiv. Wenn die Person beim Verlassen eine CAR angezeigt hat, bleibt diese CAR geöffnet. Wenn dieses Problem bei Ihnen auftritt, bleiben Sie bis zum nächsten Geschäftstag abgemeldet, bevor Sie das Problem melden, da die Zurücksetzung einige Stunden in Anspruch nehmen kann.
  2. Wenn keine Aktivitäten vorgenommen werden, meldet das System den Benutzer nach 30 Minuten automatisch ab. Tippen wird nicht als Aktivität gewertet. Sie müssen mit dem Server interagieren. Das heißt, Sie müssen zwischen Registerkarten wechseln, speichern oder eine andere Aktion durchführen, für die eine Antwort vom System erforderlich ist.
  3. Das System zeigt etwa 5 Minuten bevor ein Benutzer abgemeldet wird eine Warnmeldung an. Wenn Sie in dieser Warnmeldung auf die Schaltfläche „OK“ klicken, bleiben Sie angemeldet.
  4. Für angehängte Dokumente gilt eine Größenbegrenzung von 1 MB pro Dokument.
  5. Die Begrenzung für Textfelder beträgt 4.000 Zeichen.
  6. Verwenden Sie möglichst keine Apostrophe (insbesondere in Namensfeldern). Einige Teile des Systems können Apostrophe nicht verarbeiten.



 

V. Weitere Ressourcen:


  1. Schulungsmaterialien:
    1. Übersicht
    2. Anmeldung
    3. Initiieren
    4. Antworten
  2. Um direkt zu eCATS zu gelangen, klicken Sie hier.

 

 
Powered By OneLink